Die neue Vorsorgeuntersuchung

Die persönliche Beratung steht im Mittelpunkt

Jede Österreicherin bzw. jeder Österreicher ab dem 18. Lebensjahr kann 1x jährlich eine kostenlose Gesundenuntersuchung in Anspruch nehmen, wenn sie bzw. er bei der GKK, BVA, SVA, KFA oder Eisenbahnerversicherung versichert ist.

Auch nicht krankenversicherte Personen können die Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen, wenn sie sich bei der für ihren Wohnsitz zuständigen Gebietskrankenkasse einen Ersatzkrankenschein für die Untersuchung ausstellen lassen.

Sowohl die Reduktion jener Risikofaktoren, die durch eine Lebensstiloptimierung beeinflussbar sind, als auch die Früherkennung von Krankheiten stehen im Mittelpunkt der medizinischen Untersuchungen. So kann die Entstehung von chronischen Herzkreislauf- und Stoffwechselerkrankungen (wie Bluthochdruck und Diabetes mellitus), häufige Krebserkrankungen (Brust-, Gebärmutterhals-, Darm-, Haut- und Prostatakrebs) und typische Alterskrankheiten (wie Hörminderung und Sehschwäche) rechtzeitig erkannt werden.

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung kann der Impfschutz überprüft werden. Fehlende Impfungen bzw. Auffrischungen können auf Wunsch nachgeholt werden.

Die Vorsorgeuntersuchung im Detail

Die Vorsorgeuntersuchung umfasst folgende Untersuchungen:

  • Blutuntersuchung (BZ, Cholesterin, Triglyceride, Leberwerte, rotes und weißes Blutbild)
  • EKG
  • Lungenfunktionstest
  • Harnuntersuchung
  • Hämocculttest (Stuhluntersuchung ab 45J. auf das Vorliegen von Blut)

Genaue körperliche Untersuchung mit Ermittlung von

  • Größe, Gewicht, BMI (Body-Mass- Index)
  • Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Abhören von Lunge und Herz
  • Abtasten der Bauchorgane
  • Untersuchung des HNO-Bereiches
  • Begutachtung der Wirbelsäule

Ein ausführliches Gespräch zur Erfassung von Risikofaktoren mit Beratung zur Lebensstiloptimierung in den Bereichen:

  • Reduktion von Übergewicht
  • Richtige Bewegung
  • Gesunde Ernährung
  • Vermeidung von Suchterkrankungen (wie Nikotin-, Medikamenten- und Alkoholabhängigkeit)
  • Beratung zu eventuell erforderlichen Untersuchungen wie z.B. Mammographie ab dem 40. Lebensjahr, Röntgenuntersuchungen, Ergometrie, Darmspiegelung.